Schwarzwälderkirsch-Torte

.Torte

 

Martin bastelt eine Schwarzwälderkirsch-Torte

WERBUNG, durch Markennennung/Markenerkennung 
für Torte
(Klickt auf die Bilder um sie zu vergrößern)


Die Vorbereitungen, geistig, seelisch, kopf- und artikelmäßig ist abgeschlossen.

Es wird eine Torte, eine Blackforestcerrycake!!!

 

Hallo Leute…

…die, die mich auf Instagram abonniert haben wissen es schon. Martins erste Torte!?! Es wird eine Schwarzwälderkirsch-Torte. Wie gesagt meine erste Torte, sonst backe ich immer nur Kuchen und Kekse und Muffins, jetzt Torte.

Schwarzwälderkirsch-Torte

Wiener Boden von #KuchenMeister

…weil Martin eine faule Socke ist, hat er den Boden fertig gekauft. Die anderen Zutaten liste ich euch hier auf.

Falls ihr den Boden selber machen möchtet…

  • 6          Eier
  • 250g    Zucker
  • 6EL      heißes Wasser
  • 75g      Speisestärke
  • 200g    Mehl
  • 50g      Kakaopulver
  • 2TL     Backpulver

Eigelb, Wasser und Zucker rühren bis der Zucker sich aufgelöst hat und die Masse schaumig ist.Die trockenen Sachen vermengen und auf die Eigelbmasse sieben. Vom Eiweiß Eischnee schlagen und alles vorsichtig miteinander vermengen. Alles in eine gebutterte Springform und im vorgeheizten Ofen (200°) ca. 35 Minuten backen. Die Ofentemperatur in den 35 Minuten nach und nach bis auf 120° senken. Abkühlen lassen und in 3 Platten schneiden.

Füllung und Belag…

  • 2 Gläser           Sauerkirschen
  • 50g                  Stärkemehl
  • 800g                Schlagsahne
  • 1 1/2 P.            Sahnesteif
  • 2 P.                  Vanillezucker
  • 1/2 Fl.chen       Rumaroma (ich mag keinen Alk)
  • Schokoflocken für den Rand

Sauerkirschen durch ein Sieb geben, so das der Saft gleich in einem Topf ist. Etwas Saft abnehmen und in einer Tasse mit dem Stärkemehl vermischen. Den Rest Saft mit dem Rumaroma aufkochen und die Stärkemischung langsam einrühren. Kurz aufkochen lassen. Jetzt die Kirschen, 12 Stück oder so aufheben für die Deko, unterheben und alles etwas abkühlen lassen. Dann mit einem großen Löffel den “Kirschpudding” auf den untersten Boden verteilen (etwa 1 1/2 Kirschen dick). Den Rest auf 2 Schälchen verteilen und mit der Nachbarin am nächsten Tag als Nachtisch essen. 

 

Sahnecreme…

…fertigstellen. Schlagsahne, Sahnesteif und Vanillzucker zu einen schönen steifen Schaum schlagen. Vorsicht…nicht zu lange rühren, sonst wirds Butter. Nach Augenmaß, so das es für alle Schichten reicht, auf den Kirschen verteilen. Zweiten Boden drauflegen und dann wieder Sahne. Dritten Boden und Sahne. Aus der Form nehmen und auch den Rand mit Sahne bestreichen. Den Rand mit Schokosplitter bewerfen so das es toll aussieht. Obendrauf mit Kirschen und Baiser dekorieren und auch mit etwas Schoki verzieren.

FERTIG

Für meine erste Torte, sieht das doch gut aus…oder?

Ab in den Kofi und bis morgen aushalten um die Torte dem Geburtstagskind zu überreichen.
Icke freu mir schon.

 
Dieser Beitrag enthält Werbung.
Diese Produkte habe ich mir selber zur Verfügung gestellt. 
Dies beeinflusst meine Meinung zu dem Produkt trotzdem in keinster Weise.
zurück nach Oben
Likes